1. Home
  2.  | 
  3. Fresskorb
  4.  | Geschenkkorb Wurst

Geschenkkorb Wurst

Von der Blutwurst bis zur Weißwurst, von den Frankfurtern bis zur Salami – die Anzahl an Wurstsorten ist groß, über 1500 sind es an der Zahl und genauso beliebt ist der Geschenkkorb Wurst.

 

Geschenkkorb Wurst

 

Von Wurstkämpfen und kuriosen Delikatessen

Man vermische zerkleinertes Fleisch, Speck, Salz und verschiedene Gewürze, manchmal auch Innereien, Blut und Schwarten, und fülle die Masse in natürliche Därme oder künstliche Hüllen. Nun muss das Ganze räuchern, erhitzen, trocknen oder reifen und fertig ist die Wurst.

Wer sie erfunden hat, bleibt im Dunkeln. Aber Überlieferungen machen deutlich, dass die Wurst schon im 8. Jahrhundert vor Christus erwähnt wurde: bei Homer. In seiner „Odyssee“ berichtet der Dichter von „Wurstkämpfen“, die die Griechen ausgetragen haben. Der Tapferste bekam die besten Würste als Belohnung.

Die Römer hatten den Ruf, wahre Wurstliebhaber zu sein. Sie aßen nicht nur kleine Würste als Vorspeise, sondern auch ganze gebratene Schweine, die mit Würsten gefüllt waren. Hirnwurst mochten sie besonders gerne. Die Zutaten hierfür: Hirn, Ei, Wolfsmilch und spezielle Gewürze. Für die Römer eine Delikatesse, uns dreht sich heute der Magen um.

Fest steht: Die Wurst ist eines der ältesten Nahrungsmittel. Bereits 5000 vor Christus war sie auf Zeichnungen und Malereien abgebildet, die aus Ägypten, Syrien und China stammten. Im Wortursprung bedeutet Wurst so viel wie „etwas drehen, vermengen, rollen und wenden“.

Verfeinerte Herstellung und berühmte Feinschmecker

In Deutschland war und ist die Wurst besonders populär. Erwähnt wird sie erstmals im 11. oder 12. Jahrhundert, da kannte man schon die „lebarwurst“ und „pratwurst“. Im Mittelalter tauchten die ersten Metzger auf, die für Gastwirte arbeiteten. Damit wurden auch die Herstellungsverfahren immer mehr verfeinert.

Wie schon in der Antike die Griechen um die Wurst kämpften, so richteten auch die Metzger im Mittelalter Wurstkämpfe aus: Sie wetteiferten darum, wer die schwerste oder längste Bratwurst herstellen konnte, und führten diese bei Festen den Menschen vor.

Würste waren damals für die Menschen viel wert: In Wurstkammern lagerten die Schätze, die vor Langfingern besonders geschützt werden mussten. Die Beliebtheit der Würste brachte auch Verordnungen mit sich. Ratsherren legten fest, wie die Würste herzustellen seien und bestimmten, welches Fleisch in den Darm durfte.

Grund genug sich diesem Thema zu widmen und Dir die aus unserer Sicht besten Wurst Geschenkkorbideen zu präsentieren:

Gute Wurstwaren haben Ihren Preis…

Nicht erst seit druch die Corona Krise die Missstände in deutschen Schlachthöfen zu Tage getreten sind und damit eine Diskussion über Fleischpreise ausgelöst wurde, haben gute Wurstwaren ihren Preis. Unseres Erachtens sollte man an dieser Stelle nicht sparen, wenn man erstklassige Qualität haben möchte und erst recht nicht, wenn man einen Lieben Menschen beschenken möchte. Qualtät hat nunmal Ihren Preis, deshalb haben wir uns entschieden, dies auch bei unseren Vorschlägen zum Thema „Geschenkkorb Wurst“ entsprechend zu berücksichtigen.

Noch nichts gefunden?

Schau einfach weiter und lass dich inspirieren!

Letzte Aktualisierung am 4.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API